Perfekte Augenbrauen (un)möglich

Malen, stempeln, pudern oder kleben – für jeden Typ  ist etwas dabei. Die Beauty- und Makeup-Branche hat für die perfekte Augenbraue so einiges zu bieten.
Ich habe seit März 2016 keine Augenbrauen mehr. Nachdem alle meine Kopf- und Körperhaare infolge meiner Erkrankung Alopecia Areata ausfielen, ließen sich auch meine Augenbrauen nicht mehr halten. Der Verlust meiner Augenbrauenhaare war für mich nicht minder dem Verlust meiner Kopfhaare, wenn nicht sogar noch schlimmer. Ich verlor damit meine vollständige Gesichtskontur. Keine Augenbrauen können ein Gesicht sehr leer, ausdruckslos und krank erscheinen lassen. Der Fokus fehlt. Es ist wie in einem Suchbild. Finde den Fehler. Was fehlt in diesem Gesicht?
Augenbrauen zeichnenDa lobe ich mir doch die Schönheitsindustrie, mit ihren zahlreichen Ideen und Erneuerungen, um wieder Augenbrauen ins Gesicht zaubern zu können. Somit ist für jeden Verbraucher-Typ was dabei.
Meine Bedingungen an ein Produkt, welches mir helfen soll wieder Augenbrauen erstrahlen zu lassen sind nicht umfangreich.
Es muss sehr einfach und schnell gehen, soll aber auf den ersten Blick nicht als gekünstelt auffallen. Das ist jedoch die Schwierigkeit, wenn keine Augenbrauenhaare als Grundgerüst vorhanden sind. Ich bin nicht der Typ Frau, der sich jeden Tag stundenlang mit sehr viel Liebe, Eifer und Genauigkeit schminkt.

Ich habe vier sehr unterschiedliche Produkte getestet und dabei meine beiden Favoriten gefunden.

Augenbrauenstempel
Die Idee sich blitzschnell Augenbrauen zu stempeln fand ich ja sehr innovativ. Besonders für Grobmotoriker wie mich eine tolle Variante schnell und ohne viel Auffand ein Ergebnis zu erzielen. Also gab ich mich dem YouTube-Stempel-Wahn hin und bestellte mir auch ein Paar. Für den Geldbeutel keine große Einbuße, da die Stempel mittlerweile relativ günstig über Amazon von verschiedenen Herstellern und Anbietern zu erhalten sind. Im Praxischeck haben die Stempel bei mir jedenfalls völlig versagt. Für jemanden AUgenbrauenstempelder Augenbrauen hat und diesen mehr Volumen und Fülle verleihen will, sind die Stempel nach ein wenig Übung wahrscheinlich Gold wert. Für jemanden wie mich, der keinerlei Augenbrauenhaare besitzt, ist es frei Hand schier unmöglich die Augenbrauen in einem gleichen Abstand und mit gleicher Genauigkeit zu stempeln. Trotz vorhandener leicht sichtbarer Überreste meines Augenbrauen-Microblading, besaß ich, was das Stempeln betrifft kein Händchen dafür. Zudem erhält die Braue einer sehr flache ungleichmäßige Stempeloptik. Es muss gezwungener Maßen immer nachgearbeitet und verbessert werden.  Die Augenbrauenstempel landeten sehr schnell im Schminktäschchen meiner Kollegin, denn die fährt, im Gegensatz zu mir, total auf Makeup- und Schminktrends ab.

Augenbrauenpuder
Als ich meine Brauen verlorChristian Faye Augenbrauenpuder, war das erste was mir im Perückenstudio empfohlen wurde, Puder. Da ich mich vorher nie mit dem Thema Augenbrauen verschönern beschäftigt hatte und damals überhaupt keinen Nerv dazu hatte, mich in diesen Schönheitsbereich hineinzufitzeln, kaufte ich das Puder. Damals eine gute Entscheidung, denn das Puder von Christian Faye ist sehr leicht in der Nutzung und kompakt für unterwegs. Das Puder-Set beinhaltet Schablonen und einen Pinsel. Die Schablone wird angelegt und mit dem Pinsel das Puder ganz einfach schabloniert. Fertig ist die Augenbraue. Das Puder gibt es in verschiedenen Farbnuancen. Ich hatte mich damals für Brown entschieden. Der Nachteil bei den Brauntönen ist leider, dass diese leicht rötlich schimmern. Besonders auf Fotos kann der Schimmer unter Umständen sichtbar sein. Das Puder gibt es aber auch in aschigeren Tönen zu kaufen, wie beispielsweise Charcoal oder Irid Brown. Leichten Regen übersteht das Puder, schwimmen würde ich damit nicht gehen. Das Puder kostet in verschiedenen Onlinestores knapp 30 €, ist jedoch bei regelmäßiger Anwendung den Preis wert, da die Augenbrauen damit lange Zeit gepudert werden können.

Augenbrauenpomade
Mein Favorit ist die Dip Pomade von Christian Faye. Das Gel hält felsenfest bei Wind und Wetter und mit Hilfe des Pinsels erhält die Braue eine Art Struktur, was sie plastischer wirken lässt. Die Schwierigkeit ist das Anzeichnen. Ohne vorhandene Augenbraue als Rahmen, nicht einfach.  Meine MicrobladiChristian Faye Dip Pomadengüberbleibsel helfen sehr dabei frei Hand, die Augenbraue anzuzeichnen. Es brauchte ein wenig Übung, aber mittlerweile verleihe ich meinem Gesicht morgens sehr schnell wieder Kontur.
Ich verwende die Farbe Dark Brown. Schön ist bei diesem Gel, dass es nicht ganz so rötlich schimmert, wie andere Produkte. Die Dip Pomade ist in diversen Onlinestores für circa 30 € erhältlich und hält wie das Puder sehr lange.

Augenbrauen kleben
Die Klebevariante ist eine sehr schöne Idee und mein zweiter Favorit. Nur nicht alle Produkte die Online erhältlich sind, halten was sie versprechen. Nach einem vorangegangenen günstigen Fehlkauf entschied ich mich dafür nochmal bei Headcovers für knapp 60 Dollar, Augenbrauen in der Farbe Light Brown zu kaufen. Ich bereue es nicht. Die Augenbrauen bestehen aus einer Silikon Base auf die das Echthaar geknüpft wird. Der Verkäufer bietet auf seiner Internetseite Tutorials und textliche Anleitungen zur richtigen Farbwahl und Nutzung der Augenbrauen an, ein Paar Klebeaugenbrauendamit der Verbraucher auch lange etwas von seinem Produkt hat. Angeklebt werden die Augenbrauen mit Wimpernkleber. Sie halten den ganzen Tag. Schlafen und Duschen ist durchaus möglich mit den Brauen, nur verkürzt es die Haltbarkeit. Laut Hersteller halten die Augenbrauen circa 4 Monate. Bei sorgfältiger Pflege halte sie jedoch viel länger. Die Augenbrauen sind, durch das Silikon, für das bloße Auge kaum als künstlich erkennbar. Sie wirken auch nicht schwer oder lästig auf der Haut. Nach kurzer Zeit vergesse ich, dass sie über meinem Auge kleben. Sie sind sehr angenehm im Tragen und eine schnelle Alternative, wenn ich mal keine Lust auf Augenbrauenzeichnen habe. Über die Schmerzen am Abend, während des Abreißen der Brauen, lächele ich natürlich eiskalt hinweg.

 

Eine weitere Möglichkeit ist das „Brow Tattoo“ von Maybelline New York, dessen Testbericht ihr in einem weiteren Beitrag von mir lesen könnt.

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − 2 =